Grein ...lädt ein!  
 
Grein ... lädt ein!
 
|| Infos über Grein
|| Hotels & Gastronomie
|| Aktivitäten & Highlights
|| Termine & Veranstaltungen
 
     
 
 
Aktiv
Kultur
Genuss
Impressionen
Prospekte
Kontakt
Videos
Anreise
Links
 
 
  Anreise Anreise Kontakt Kontakt Wetter Wetter Downloads Links    
     
 

KULTUR

Erleben Sie Geschichte und Gegenwart

Kultur in Grein beginnt in der von italienischen Baumeistern geprägten Architektur und führt zu einer breiten Vielfalt kulturellen Lebens.

Seit einem halben Jahrtausend wacht Schloss Greinburg über Stadt und Strom. Den Besucher erwarten vielgestaltige Repräsentationsräume aus Mittelalter, Renaissance und Barock. Ein romantischer Arkadenhof, der gewaltige Rittersaal, die lichtdurchflutete Schlosskapelle, ein einzigartiges Zellengewölbe und die prachtvolle mit Donaukieseln ausgelegte Sala terrena zeigen noch heute den Glanz vergangener Herrschaft. Ungewöhnliche Einblicke in den Fluss der Geschichte bietet das einzige Schifffahrtsmuseum Oberösterreichs.

Den Stadtplatz mit dem Meggaubrunnen und die Hauptstraße prägen vorwiegend zwei- und dreigeschossige Ackerbürgerhäuser auf lang gestreckten mittelalterlichen Parzellen.

Das Historische Stadttheater Grein (1791) im Alten Rathaus ist als ältestes weltliches Theater Österreichs von europäischer Bedeutung. Einzigartig sind die original erhaltenen Sperrsitze, ein Stadtgefängnis, aus dem Gefangene bei den Vorstellungen zusehen konnten, und die Napoleonloge. Das Alte Rathaus beherbergt darüber hinaus interessante Ausstellungen.

Die Stadtpfarrkirche wurde in der Spätgotik erbaut und dem Hl. Ägidius geweiht. Das Altarbild von Bartholomeo Altomonte zeigt den Namenspatron. Kanzel, Grabsteine und Grabmale zeugen von der stolzen Geschichte der Stadt.

Denkmäler, Halterkreuz, historische Brunnen oder das Wetterhäuschen vervollständigen das malerische Bild von Grein.

In den Sommermonaten blüht Grein auf und wird zur offenen Bühne. Die Sommerspiele Grein im Juli und August bringen saisongerechte, leichte Komödien auf die Bretter des Stadttheaters. Die Donaufestwochen setzen barocke Opern im Arkadenhof der Greinburg in Szene. Jazz hält mit "fussfrei" Einzug in den Strudengau. Die Sommerakademie Kontrapunkt stillt den Durst nach Kreativität. Für die "Greiner Dilettantengesellschaft" ist das Bespielen des Hist. Stadttheaters ein Muss.

Der traditionelle Kunsthandwerksmarkt im September und der stimmungsvolle Greiner Advent am idyllischen Stadtplatz runden das Programm ab.